V. Roemische Aera RHODOS

Am Ende des 3. Jahrhunderts vor Chr. dominierte das Römische Imperium und Rhodos versuchte, eine möglichst freundliche Beziehung zu der Supermacht aufzubauen, da die Freiheit seiner Bürger in großem Maß von den Plänen der römischen Politiker abhing. Für eine lange Zeit gelang Rhodos diese Aufgabe sehr gut, da es ein bedeutendes Erziehungszentrum für die adligen Familien von Rom einrichtete. Trotz alledem wollten die Römer jedoch das Wachstum der Insel bei der erstbesten Gelegenheit einschränken. Deshalb ergriffen sie sofort die Möglichkeit, Delos als freien Hafen zu deklarieren, als Rhodos sich weigerte, im Krieg der imperialistischen Römer gegen König Perseus teilzunehmen. Damit zerstörten sie alle wirtschaftlichen Aktivitäten auf Rhodos. Anschließend war das finanziell geschwächte Rhodos gezwungen, einen Vertrag zu unterzeichnen, der sie zum Eigentum von Roms Freunden und Feinden machte. Der Vertrag erwies sich bald als destruktiv für Rhodos, welches sowohl unter den imperialen Kolonialkriegen der Römer als auch unter ihrer heimischen Kriegsführung litt. Der endgültige Untergang für die Insel kam im Jahr 42 vor Chr., als Cassius in Rhodos einmarschierte, es plünderte, indem er tausende Kunstwerke fort brachte, und es danach komplett zerstörte. Seit diesem letzten Schlag trat Rhodos in eine länger anhaltende Periode des Zerfalls ein.

 

 

Kennen Sie diese Unterkunft ? Bitte teilen Sie Ihre Erfahrung mit anderen Reisenden, und füllen Sie das Formular aus Schreiben oder lesen Sie Berichte!
Bookmark and Share
 

Englisch Griechisch Deutsch
Tuesday, April 13, 2021 18:46:38